Archivierter Artikel vom 18.11.2018, 20:48 Uhr
Plus
Kastellaun

HSG beendet Negativserie mit 36:28 im Derby gegen Mülheim

Es war laut, unwahrscheinlich laut in der Kastellauner Halle nach 60 Minuten emotionalem Handball. Trommeln, Klatschen, Fanjubel, Musik wummerte aus den Boxen. Und doch glaubte man, bei all' dem Lärm um ihn herum den berühmten Stein fallen zu hören bei Dejan Dobardzijev, dem Trainer der HSG Kastellaun/Simmern. Nach sieben Niederlagen in Folge hatte sein Team soeben das Rheinland-Derby zu Hause gegen den TV Mülheim gerade im zweiten Abschnitt dominiert und klar mit 36:28 (16:14) gewonnen.

Von Mirko Bernd Lesezeit: 3 Minuten