Archivierter Artikel vom 23.07.2018, 17:19 Uhr
Plus
Diez

Holzheims Sieg fällt zu hoch aus

Nach einer intensiven Trainingseinheit am Morgen hat der TuS Holzheim wenige Stunden später sein erstes Vorbereitungsspiel gegen den Rheinlandligisten Turnerschaft Bendorf deutlich mit 37:23 (15:9) gewonnen. „Nachdem zunächst viel Arbeit im Ausdauerbereich verrichtet wurde, hatten die Jungs heute zum ersten Mal wieder den Ball in der Hand. Unter diesen Umständen war es schon ganz ordentlich, was wir geboten haben“, konnte Trainer Christian Bittkau recht zufrieden sein. Ohne die Urlauber Davin Nink und Moritz Rompel, den privat verhinderten Robert Dettling, den an Augenproblemen laborierenden Moritz Schneider sowie den Rekonvaleszenten Jan-Erik Wolfgram – ihm droht offenbar wegen anhaltender Handprobleme sogar das Ende der aktiven Laufbahn – und Marcel Schyga und den weiterhin nur mittrainierenden potenziellen Neuzugang Marcel Schenk erwiesen sich die Ardecker vor allem als konsequenter bei der Verwertung ihrer Torchancen, so dass am Ende der Sieg im ersten Test etwas zu hoch ausgefallen war. Stefan Nink

TuS Holzheim: Linke, K. Fischer – Moos (6), Becker (8), Giebenhain (5), Lazzaro (1), N. Wolfgram (1), Koch (4), Grandpierre (1), Schenk (3), Jacobi (2), Grünewald, Schwarz (6).