Archivierter Artikel vom 23.02.2015, 09:36 Uhr
Plus
Diez

Holzheimer C-Jugend völlig überfordert

Eine 17:40 (9:17)-Abfuhr handelten sich in der Oberliga die C-Jugendlichen des TuS Holzheim gegen den gleichaltrigen Nachwuchs der HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen ein. Dabei erwiesen sich die Gastgeber gegen die offensive Abwehr der Talente des Erstligisten HSG Wetzlar als vollkommen überfordert. Schnell stand es 10:2 für die Gäste, und das Spiel war vorzeitig entschieden. Nach einer Auszeit fand Holzheim zwar besser ins Spiel, kam zu einigen schönen Abschlusshandlungen, von denen einige allerdings leichtfertig vergeben wurden. Dass diese Phase im Spiel, die man ausgeglichen gestaltete, das Beste war, was Holzheim an diesem Nachmittag zu bieten hatte, war schon ernüchternd. Die zweite Halbzeit begann genauso desolat wie die erste und die Gäste zogen unaufhörlich davon. Felix Lotz im Holzheimer Tor versuchte abzuwehren, was abzuwehren war, wurde aber immer wieder von seinen Vorderleuten im Stich gelassen. Auch häuften sich nun die technischen Fehler, die der HSG einfache Tore ermöglichten. „Selbst wenn einige Leistungsträger fehlten und andere geschwächt ins Spiel gehen: So kann man sich in der Oberliga nicht präsentieren“, monierte TuS-Trainer Stephan Hien. Tore der Holzheimer: Jonas Schottorf 4, Nils Riksen 3, Ben Feldner 3, Till Weimer 2, Marc Hoffmeister 2, Kyle Wöltche 1, Lukas Fischer 1, Anton Reusch 1.