Plus
Kirn

Heimspiel der HSG Nahe-Glan in Kirn: Domaschenko setzt auf Rückenwind von der Tribüne

Lesezeit: 1 Minute

Die 24:30-Niederlage beim HC Gonsenheim wirft die Handballer der HSG Nahe-Glan nicht um. „Die Jungs haben das gut verkraftet“, sagt Trainer Igor Domaschenko vor dem Rheinhessenliga-Heimspiel am heutigen Samstag, 19.30 Uhr, in der Kirner Kyrau-Halle gegen Schlusslicht TV Nierstein und ergänzt: „Das hat das Training gezeigt. Sie haben Gas gegeben.“

Trotz zweier deutlicher Schlappen – 18:35 in Mainz-Bretzenheim und 22:32 gegen den TV Nieder-Olm II – unterschätzt Domaschenko den Gegner nicht. „Die Niersteiner können Handball spielen“, hat er beim Videostudium erkannt. „Sie haben drei, vier erfahrene Leute in ihren Reihen und einen guten Kreisläufer.“ Er hat aber auch Ansatzpunkte gefunden, ...