Archivierter Artikel vom 21.09.2018, 15:55 Uhr
Plus
Kleinich

Handball-Oberliga der Frauen: Schweres Auswärtsspiel für die HSG Hunsrück

Friesenheim, Marpingen, Wittlich und die HSG Hunsrück (weiße Trikots, beim Wurf Dunja Jost, rechts Sarah Wies): Das Quartett hat in der Handball-Oberliga der Frauen nach drei Spieltagen die optimale Ausbeute von 6:0 Zählern vorzuweisen. Dass Marpingen und der amtierende Vizemeister aus Irmenach und Gösenroth am Saisonende auch ganz oben stehen, davon kann man nach den ersten Eindrücken in dieser Saison ausgehen. Auch wenn, was die Einschätzung seiner HSG Hunsrück eingeht, Trainer Sascha Burg („Mittelfeldplatz“) da bekanntlich eine andere Meinung hat.