Archivierter Artikel vom 29.04.2018, 21:02 Uhr
Plus
Birkenfeld

Für den TV Birkenfeld sieht es schlecht aus

Der TV Birkenfeld hat den Klassenverbleib in der Handball-Verbandsliga aus eigener Kraft nicht geschafft. Die Mannschaft um Trainer Lars Kraus verlor zum Abschluss der Saison das so wichtige Heimspiel gegen den SV Bous mit 25:27 und beendet die Runde damit auf dem vorletzten Platz, weil die HSG Nordsaar II erwartungsgemäß zuvor bei Schlusslicht HSG Völklingen II 32:19 gewann. Damit schob sich Nordsaar noch am TV Birkenfeld vorbei und schaffte die direkte Rettung. Der TV Birkenfeld dagegen ist nun abhängig von Saarlandligameister HWE Homburg. Nur, wenn die Homburger in der Aufstiegsrunde zur Oberliga erfolgreich sind, also den Sprung nach oben schaffen, bleibt der TV Birkenfeld in der Verbandsliga. Die Homburger treffen in der Vierer-Aufstiegsrunde unter anderem auch auf Rheinlandmeister HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch. Diese Partie findet am 12. Mai in der Kleinicher Hirtenfeldhalle statt. Spätestens nach diesen 60 Minuten, weiß man beim TVB, in welcher Klasse die Männermannschaft nächste Saison auflaufen wird.

Lesezeit: 1 Minuten