Plus
Idar-Oberstein

Florian Hübner: In Gerolstein auf der Tiefensteiner Bank, aber dann...?

Von Sascha Nicolay
Trainer Florian Hübner (links) wird die HSG Tiefenstein/Algenrodt/siesbach am Saisonende verlassen.  Foto: Joachim Hähn
Trainer Florian Hübner (links) wird die HSG Tiefenstein/Algenrodt/siesbach am Saisonende verlassen.  Foto: Joachim Hähn
Lesezeit: 2 Minuten

Eigentlich wollte sich Florian Hübner vor dem Spiel am Sonntag (18.30 Uhr) beim SV Gerolstein entscheiden, ob er Trainer der HSG Tiefenstein/Algenrodt/Siesbach bleibt – oder nicht. Doch Hübner hat seine Entscheidung noch einmal um ein paar Tage vertagt und wird zumindest in Gerolstein noch auf der Tiefensteiner Bank sitzen.

Knapp zwei Wochen ist es her, dass Hübner die 28:30-Heimniederlage gegen die SG Gösenroth/Laufersweiler II zu einer Generalkritik an seiner Mannschaft zum Anlass nahm. Der ehemalige Regionalligaspieler hatte sich fürchterlich über das Zustandekommen der Niederlage geärgert und die seiner Auffassung nach oberflächliche Einstellung einiger HSG-Akteure scharf angeprangert, und dabei unter ...