Archivierter Artikel vom 24.04.2015, 17:31 Uhr
Plus
Kirn

Erlerntes in Alzey umsetzen

In den abschließenden zwei Partien gegen direkte Konkurrenten wollen sich die Handballerinnen der TuS Kirn – in gelben Trikots im Derby gegen den HSV Sobernheim – den Verbleib in der Rheinhessenliga sichern. Da ist das Spiel am heutigen Samstag, 18 Uhr, beim Tabellenfünften HSV Alzey nur eine Durchgangsstation. „Wir wollen schön spielen und Erlerntes umsetzen“, sagt Nils Schindler. „Höhere Ziele stecken wir uns nicht.“ Der TuS-Trainer muss auf Maike Regitz verzichten und schont Lena Hahn. „Sie ist auf dem Weg der Genesung“, sagt Schindler. „Es macht keinen Sinn, mit einer angeschlagenen Torfrau anzutreten.“ Der Trainer ist auf die entscheidenden Partien fokussiert. „Wir müssen uns konsequent auf die letzten beiden Spiele vorbereiten“, sagt Schindler. „Das machen wir, egal, wer vor uns steht.“ ga Foto: Manfred Greber