Archivierter Artikel vom 03.02.2019, 20:38 Uhr
Plus
Kastellaun

Dobardzijev: Hauptsache zwei Punkte

Die HSG Kastellaun/Simmern hat in der Handball-Oberliga den vierten Heimsieg in Folge eingefahren und sich somit auf den fünftletzten Tabellenplatz (Rang zwölf) verbessert. Die HSG schlug nach einer durchwachsenen Vorstellung den Tabellenvorletzten TV Homburg vor 200 Zuschauern in Kastellaun mit 31:27 (15:16). Auf Homburg hat die HSG elf Spieltage vor Saisonende nun neun Zähler Vorsprung – und auch auf den Drittletzten Vallendar, der den ersten möglichen Abstiegsplatz belegt, sind es nunmehr vier Punkte Puffer.

Von Michael Bongard Lesezeit: 2 Minuten