Archivierter Artikel vom 08.02.2015, 21:41 Uhr
Plus
Bad Sobernheim

Die Außen schlagen im Topspiel zu

57 Sekunden stehen noch auf der Uhr. Die Sportfreunde Budenheim haben in der Dümmler-Halle soeben auf ein Tor verkürzt. Jan-Philipp Lang, der Trainer des HSV Sobernheim, nimmt eine Auszeit, um die weitere Vorgehensweise im Spitzenspiel der Rheinhessenliga zu besprechen. Zurück auf dem Spielfeld lassen seine Handballerinnen den Ball konzentriert durch die Reihen laufen – bis er bei Anika Müller angekommen ist. Von der rechten Außenposition zieht sie ab und lässt ihren HSV jubeln. 27:25 führen die Gastgeberinnen 36 Sekunden vor Schluss. Zwar legen die Budenheimerinnen noch mal nach, doch den 27:26 (17:14)-Erfolg des HSV können sie nicht verhindern.

Lesezeit: 2 Minuten