Archivierter Artikel vom 21.08.2020, 13:47 Uhr
Holzheim/Katzenelnbogen

Der TuS Holzheim beginnt die Saison mit „Geisterspielen“

Die hessischen Handballer drohen im Termin-Labyrinth den Überblick zu verlieren, weil die Funktionäre des Verbandes beim Versuch, nach der Abbruch-Saison 2019/20 einen geregelten Spielbetrieb auf die Beine zu stellen, keine gute Figur abgeben. Nach jetzigem Stand sieht es danach aus, dass die Punktspiele erst Mitte Oktober beginnen, als die Vereine noch bis Mittwoch annehmen durften. „Ständig neuen Angaben des Verbandes machen Planungen nicht einfach“, sagt Manfred Linke, 2. Vorsitzender des TuS Holzheim. Die Ardecker sind neben dem TuS Katzenelnbogen-Klingelbach der einzige heimische betroffene Verein.

René Weiss Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net