Mainz

C-Juniorinnen-Oberliga: Favoriten eine Hälfte lang geärgert

Eine Hälfte lang boten die C-Jugend-Handballerinnen der MJSG Sobernheim/Bingen dem Oberliga-Zweiten Paroli. Nach der Pause erlahmte der Widerstand und die MJSG verlor bei der SG Mainz-Bretzenheim noch deutlich mit 24:37 (15:19). „Wir hatten den Mädels in der Kabine gesagt, dass die Bretzenheimerinnen mit Feuer und Karacho in den zweiten Abschnitt gehen würden“, berichtete die Bad Sobernheimer Trainerin Sabine Teuscher.

„Genauso kam es. Da haben unsere Spielerinnen die Köpfe hängen lassen.“ Zu Beginn hatten die Gäste Probleme mit der offensiven Deckung der SG, stellten sich aber schnell darauf ein und spielten sich schöne Torchancen heraus. „Auch in der Abwehr haben wir sehr gut eingeschoben, geholfen und zugepackt“, lobte Teuscher. „In der zweiten Hälfte haben die Mädels aber nicht mehr an sich geglaubt.“ Für die MJSG trafen Josefine Berends (7), Romina Tullius (7/1), Tessa Ebert (5), Sarina Westhöfer (2), Lea Lorenz, Karla Kehrein und Kyra Sommer. ga