Archivierter Artikel vom 22.09.2019, 16:11 Uhr
Diez

B-Jugend des TuS Holzheim vergibt reihenweise Hochkaräter

„Wenn man so wie wir 14 freie hochkarätige Chancen verballert, dann ist das entschieden zu viel. Und nur 19 eigene Tore sprechen ebenfalls Bände. Vor der Kiste haben uns die Nerven reihenweise einen streich gespielt.“ Heiko Ohl, Trainer der B-Jugendlichen des TuS Holzheim, musste mit seinen Talenten in der landesweiten Landesliga eine 19:22 (9:13)-Heimniederlage gegen den TV Trebur hinnehmen, obwohl bei den Ardeckern eigentlich Revanche für die in der Qualifikation erlittene Schlappe gegen die Odenwälder angesagt war. Ein Lob verdiente sich TuS-Keeper Julius Quint, der einen guten Tag erwischt hatte.

Foto: Hergenhahn

TuS Holzheim: Julius Quint, Marvin Titze, Ben-David Jung (3, hier beim Wurf aus dem Rückraum), Tom Mittler, Christian Scharf, Tobias Horn (1), Lewin Rutkowski, Lasse Ohl (1), Benjamin Ohl (1), Philipp Waldforst (5), Philip Würz (6), Lucas Hilgert (2). stn Foto: Andreas Hergenhahn