Archivierter Artikel vom 11.03.2016, 16:36 Uhr
Idar-Oberstein

Abiball schwächt HSG Tiefenstein

Die Chancen auf einen Heimsieg in der Stadenhalle sind gering für Handball-Verbandsligist HSG Tiefenstein/Algenrodt/Siesbach. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Roth bekommt es am heutigen Samstagabend, um 19.30 Uhr, nicht nur mit dem Tabellenzweiten, der DJK/MJC Trier zu tun, sondern sie geht auch noch stark ersatzgeschwächt in die Partie. „Es ist Abiball“, knurrt Jürgen Roth – und wer den Trainer der HSG Tiefenstein kennt, der weiß, dass ihn selbst ein derart einmaliges Erlebnis nicht daran gehindert hätte oder hindern würde, Handball zu spielen. Doch der Coach ringt sich Verständnis für seine Jungs ab und akzeptiert natürlich, dass mit Eric Diehl und Philipp Stumm zwei Spieler deshalb fehlen. Außerdem muss der Trainer auf die Rickes-Brüder, Kristian und Kristofer Rickes verzichten. „Wir werden mit Spielern der zweiten Mannschaft ergänzen, dann bis zur letzten Minute kämpfen und schließlich schauen, was am Ende raus kommt“, erklärt Roth. Gleichwohl ist dem Übungsleiter bewusst: „Selbst in bester Besetzung wäre es äußerst schwierig geworden, gegen diese Mannschaft.“ Und wenn dann noch ein Abiball in die Quere kommt... sn

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net