Archivierter Artikel vom 16.12.2019, 17:48 Uhr
Plus
Simmern

45 starke Minuten reichen den Kastellaunerinnen nicht

In der Handball-Rheinlandliga der Frauen hat der Tabellendritte HSG Hunsrück II vier Punkte zwischen sich und den Vierten TuS Weibern gelegt. In Kleinich gewann die Hunsrück-Reserve das direkte Duell nach starken Anlaufschwierigkeiten am Ende doch noch mit 19:15. Der TV Welling geht nach dem 29:23-Sieg bei der HSG Kastellaun/Simmern in die vierwöchige Weihnachtspause im Verbandsoberhaus als Tabellenführer – mit je zwei Punkten Vorsprung auf MJC Trier und die HSG Hunsrück II.

Lesezeit: 2 Minuten