Archivierter Artikel vom 17.01.2016, 21:14 Uhr
Plus
Diez

27:26-Sieg: Holzheimer A-Jugend wird zum Stolperstein für Spitzenreiter TV Gelnhausen

Tolle Moral und starke Form verrieten die A-Jugend-Handballer des TuS Holzheim, die in einem packenden Match den Oberliga-Spitzenreiter mit einer 26:27-Niederlage auf den Heimweg schickten. Dabei sah es im Diezer Sportzentrum nach rund 40 Spielminuten und einem 13:20-Rückstand der Ardecker nicht nach einer faustdicken Überraschung aus. Die von Trainer Stefan Wolfgram angeordnete Umstellung der Abwehr von einer defensiven 3:2:1-Formation auf eine klassische 6:0 war dann aber der Schlüssel für die Wende. Mit einem 5:0-Lauf kam Holzheim wieder in Schlagdistanz, während die bis dahin mit hohem Tempo beeindruckenden Barbarossastädter zunehmend nervöser wurden. Der TuS erwies sich besonders nach der dritten Zeitstrafe gegen Nils Wolfgram als geschlossene Einheit, die in der Abwehr um jeden Ball kämpfte und auch in Unterzahl kaum zu überraschen war. Zudem gelang es Keeper Erik Fischer mit zunehmender Spieldauer immer besser seinen Kasten zu vernageln. Beim 25:25 war erstmals nach langer Zeit wieder Gleichstand hergestellt. Schließlich war es Jacob Biehl, der mit dem Tor zum 27:26 die Partie entschied. Anschließend verteidigte der TuS teilweise erneut in Unterzahl, den knappen Vorsprung bravourös. Die weiteren Tore der Platz vier einnehmenden Ardecker markierten neben dem überragenden Elias Ohl (10/3) auch Laurin Moos (3/1), Till Meffert (4), Nils Wolfgram (3), Tim Koch (4), Moritz Rompel (1) und Jacob Biehl (2). stn