Archivierter Artikel vom 25.07.2021, 19:59 Uhr
Plus
Tokio/Wissen

WSV-Trio erreicht bei Olympia Mittelfeldplätze – Kaps hätte mit EM-Ergebnis Finale erreicht

„Mit ihren Platzierungen können alle drei sicherlich zufrieden sein“, fasste Burkhard Müller das Abschneiden der Luftgewehr-Schützinnen aus der Bundesliga-Mannschaft des Wissener SV bei den Olympischen Spielen in Tokio zusammen. Tief in der Nacht von Freitag auf Samstag verfolgte der Schießmeister des WSV zu Hause vor dem Bildschirm gespannt die Entwicklung des Wettkampfs in Japan. Gerne hätte Müller zumindest eine aus dem Wissener Trio im Internet-Livestream des Finales gesehen, allerdings mussten sich Jenny Stene, Jessie Kaps und Anna Nielsen nach der Qualifikation aufs Zusehen beschränken. Die Norwegerin Stene war mit Platz 19 (625,5 Ringe) die beste Wahl-Wissenerin, die für Belgien startende Kaps fand sich auf Rang 27 wieder (623,4) und damit unmittelbar vor der Dänin Nielsen (623,3).

Von René Weiss Lesezeit: 3 Minuten