Archivierter Artikel vom 28.02.2021, 20:52 Uhr
Plus
Hoppstädten-Weiersbach

WM-Sprint: Am Dienstag zählt es für Kaiser

Massenstart. Letztes Rennen in Kaltenbrunn. Die Qualifikation zur Junioren-Weltmeisterschaft der Biathleten ist bisher ernüchternd gelaufen für Simon Kaiser aus Hoppstädten-Weiersbach. „Vielleicht war es ein wenig Trotz, vielleicht auch die Tatsache, dass ich das alles innerlich schon abgeschrieben hatte, jedenfalls habe ich ein richtig gutes Rennen hingelegt“, sagt der 21-Jährige mit einem Lachen. Und mit diesem Rennen dreht sich das Blatt: Dank seines Sieges klettert er auf Rang vier im Qualifikations-Klassement, ergattert den letzten freien Platz im deutschen Kader und ist nun Teil des Teams, das Deutschland bei der Junioren-WM im österreichischen Obertilliach vertritt.

Von Sina Ternis Lesezeit: 3 Minuten