Archivierter Artikel vom 14.03.2021, 19:05 Uhr
Plus
München

WM-Sieg: Dietz führt Sljivar in München vor

Als Ringsprecher Frank Pätzmann sich anschickte, das Urteil zu verkünden, hob der Halsenbacher Daniel Dietz bereits den rechten Arm. Weil er wusste, dass es kein anderes Urteil geben könnte, als das, was die drei Punktrichter eindeutig untermauerten: Der neue Superschwergewichts-Weltmeister im K1 des WKU-Verbands heißt Daniel Dietz. Im Deutschen Theater in München beherrschte der 2,03 Meter große Dietz bei der Steko's Fight Night seinen Gegner, den 36-jährigen Routinier Enver Sljivar – einen Schweizer mit bosnischen Wurzeln und dem Kampfnamen „The Iron Bull“ – fast nach Belieben. 49:43, 50:45 und 50:44 werteten die Punktrichter den Kampf, in dem allenfalls die erste Runde ausgeglichen verlief. Als der Ringrichter dann auch den linken Arm des 118 Kilogramm schweren Kickboxers in die Luft reckte und ihm WKU-Präsident Klaus Nonnemacher den WM-Gürtel umschnallte, war die Freude nach dem 23. Sieg im 23. Kampf groß beim 25-Jährigen und seinem Team.

Von Mirko Bernd Lesezeit: 3 Minuten