Archivierter Artikel vom 01.10.2014, 20:36 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

WKG Untere Nahe will punkten

Ein schwieriger Heimkampf steht den Ringern der WKG Untere Nahe am Freitag bevor. Mit dem ASV Pirmasens stellt sich der stärkste Regionalligist der Vorsaison aus Rheinland-Pfalz um 19.30 Uhr in der Bad Kreuznacher Jahnhalle vor. „Da benötigen wir unser stärkstes Aufgebot, um mithalten zu können,“ sagt WKG-Trainer Karl Heinz Helbing. Auch WKG-Geschäftsführer Oliver Eich weiß, dass alle Zugänge und die zuletzt Erkrankten mit von der Partie sein müssen, wenn ein Sieg gelingen soll. Die Pirmasenser werden mit ihrer stärksten Mannschaft erwartet. Nach zwei verlorenen Kämpfen stehen sie mit dem Rücken zur Wand und wollen an der Nahe die Punkte mitnehmen. Um im Mittelfeld der Tabelle zu bleiben, müssen die Helbing-Schützlinge ebenfalls Punkte einfahren – beste Voraussetzungen also für einen spannenden Kampfabend. bm