Archivierter Artikel vom 31.07.2016, 19:21 Uhr
Plus
Wissen

Wissens Neuzugänge überzeugen mit 396 und 397 Ringen

Schießsport ist in der ganzen Welt identisch? Ja und nein zugleich. Das Ziel besteht natürlich überall darin, möglichst genau ins Zentrum zu treffen, aber die Rahmenbedingungen sind doch sehr unterschiedlich und stellen die Aktiven vor ganz verschiedene Drucksituationen. Wer zum Beispiel internationale Wettkämpfe gewohnt ist und dann in die deutsche Bundesliga wechselt, muss sich umstellen. Das muss auch Sanja Vukasinovic tun. Die Serbin hat im Juniorenalter mehrere Medaillen bei Europameisterschaften abgeräumt und schießt nun für Luftgewehr-Erstliga-Aufsteiger Wissener SV. „Bisher habe ich immer auf mein eigenes Ergebnis geschossen. Hier geht es nun im Duell eins gegen eins. Wenn du verlierst, verliert die ganze Mannschaft einen Punkt. Das ist neu für mich, und das macht es auch so spannend und nervenaufreibend“, erklärte die 18-Jährige am Samstag im Rahmen eines Wissener Vorbereitungswettkampfes.

Lesezeit: 2 Minuten