Archivierter Artikel vom 21.09.2018, 11:53 Uhr
Plus
Koblenz

Was Timo Piontek bei der WM in Plovdiv gelernt hat

Keine Medaille, aber eine wichtige Erfahrung gewonnen: „Man darf sich bei einer Weltmeisterschaft kein mittelmäßiges Rennen leisten“, lautet die Lehre, die der Koblenzer Ruderer Timo Piontek vom KRC Rhenania aus seinem fünften Platz bei den Titelkämpfen in Plovdiv gezogen hat.

Thomas Wächtler Lesezeit: 3 Minuten