Eitelborn

Triathlon in Zeiten von Corona: Boris Stein will die Form halten und bereit sein – Finanzielle Einbußen, aber auch Chancen

Wenn sich ein Triathlonprofi Mitte März mit einem Rippenbruch herumplagt, geht für ihn die Welt unter. „Normalerweise wäre ich jetzt nervös“, sagt auch Boris Stein. Denn normalerweise wäre jetzt schon alles ausgerichtet auf den Saisoneinstieg, der für Anfang Mai geplant war.

Marco Rosbach Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net