Eitelborn

Triathlet Boris Stein: Wettkämpfe sind auch mit Abstand möglich – Eitelborner startet beim „Pushing Limit Race“

Nach monatelanger Zwangspause hat Boris Stein zuletzt binnen acht Tagen dreimal an einer Startlinie gestanden. In Davos bremste jedoch ein Gewitter ihn und die anderen Triathleten aus, was den Profi aus Eitelborn veranlasste, einen Zwischenstopp beim Trans Vorarlberg einzulegen (Platz sieben), ehe es von Österreich nach Polen zum Ironman 70.3 Gydnia ging. Dort stieß Stein dank der zweitbesten Radzeit zwischenzeitlich unter die Top-Fünf vor, musste sich am Ende aber mit Platz elf begnügen musste.

Marco Rosbach Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net