Archivierter Artikel vom 02.12.2016, 17:51 Uhr
Plus

Trampolinturnen: Bundestrainer soll in Bad Kreuznach angesiedelt werden

Während der Sportart Kanuslalom das Prädikat Bundesstützpunkt aberkannt werden soll, wird der Bad Kreuznacher Bundesstützpunkt im Trampolinturnen aufgewertet. Zukünftig wird es deutschlandweit nur noch zwei Stützpunkte geben – der wichtigste ist in der MTV-Trainingshalle in den Rose Barracks geplant. Dort wird in Zukunft sogar der Bundestrainer installiert und tätig sein. Da sich der Deutsche Turnerbund vom bisherigen Cheftrainer Michael Kuhn getrennt hat, ist er auf der Suche nach einem Nachfolger. In Deutschland ist für Trampolintrainer auf diesem Niveau kein Markt. Deshalb wird die Stelle europaweit ausgeschrieben und ein Trainer aus dem Ausland eingestellt. Der soll dann in Bad Kreuznach sehr eng mit Steffen Eislöffel, dem Cheftrainer am Bundesstützpunkt, zusammenarbeiten. Während der Bundestrainer die Spitzenturner wie Kyrylo Sonn auf die Großereignisse vorbereiten soll, könnte sich Eislöffel verstärkt der Nachwuchsarbeit widmen. Generell lässt sich festhalten: In Sachen Trampolinturnen ist Bad Kreuznach ein Gewinner der geplanten Leistungssport-Reform des DOSB. olp