Archivierter Artikel vom 06.10.2015, 18:36 Uhr
Plus
Rabenberg

Trampolin: Vier Debütantinnen beim Lok-Cup

Die Wettkampfgruppe des MTV Bad Kreuznach, die an nationalen Konkurrenzen teilnimmt, ist wieder etwas größer geworden. Aurelia Eislöffel, Lia Textor (beide Jahrgang 2006), Sofia Luley und Jessica Ferreira (beide Jahrgang 2004) gaben beim Lok-Cup in Rabenberg ihren Einstand. Lia Textor (vorne links) zeigte in Pflicht und Kür sichere Übungen und belegte den fünften Platz in der ersten Gruppe der Meisterklasse. Sofia Luley (hinten links) wurde Siebte, Jessica Ferreira (hinten rechts) Neunte und Aurelia Eislöffel (vorne rechts) nach einer Unachtsamkeit beim sechsten Sprung Zehnte. Bei den Jungs der Jahrgänge bis 2002 landete Leon Vollrath im Feld von 13 Turnern auf Rang sechs. Er zeigte in seiner Kür einen erhöhten Schwierigkeitsgrad mit einem Doppelsalto samt anderthalbfacher Drehung. Kea Pressmann, Jennifer Rauschenbach und Nadia Iturri verpassten das Finale. Als Zehnte schaffte Hannah Edinger den Sprung und verbesserte sich noch auf Rang sieben. Moritz Best bestätigte mit dem Sieg seine Nominierung für die Jugendweltmeisterschaft im November in Dänemark. Der 15-Jährige lieferte sich einen harten Kampf mit dem Frankfurter Matthias Schuldt. Im Finale zeigte Best mit 12,9 Punkten seine persönliche Höchstschwierigkeit und gewann.