Bad Kreuznach

Titelkämpfe abgesagt

Traditionell starten die Ringer im Rheinland im Januar mit den Rheinland-Meisterschaften ins neue Sportjahr. Doch das wird diesmal anders sein. Angesichts der hohen Infektionszahlen und der geltenden Schutzbestimmungen hat der Vorstand des Schwerathletikverbands Rheinland die im Januar geplanten Meisterschaften abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

„Derzeit ist es undenkbar, dass wir solche Meisterschaften durchführen können“, sagt Thomas Ferdinand, der Präsident des Schwerathletikverbandes. Die Titelkämpfe waren für den 23. Januar in der Jahnhalle in Bad Kreuznach vorgesehen gewesen. Wann die Rheinland-Meisterschaften nachgeholt werden, ist noch offen. „Denkbar wäre, dass wir kurz vor den geplanten deutschen Meisterschaften, die im April stattfinden sollen, unsere Titelkämpfe durchführen. Aber das ist derzeit noch nicht abzusehen, das müssen wir dann kurzfristig entscheiden, wenn wir sehen, wie sich die Pandemie entwickelt und was auch dann wieder erlaubt ist“, betont Ferdinand.