Archivierter Artikel vom 10.09.2021, 20:46 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Tigers-Gegner wird Sieg aberkannt

Es war die Gretchenfrage für die Wrestling Tigers Rhein-Nahe: Wie halten es die Ringer aus Bad Kreuznach, Langenlonsheim und Bingen-Büdesheim mit den Auswärtskämpfen? Wollen sie Geld sparen und beispielsweise am Samstag, 19.30 Uhr, in der Bundesliga-Begegnung auf ihre internationalen Asse verzichten, oder treten sie beim RC Düren Merken mit voller Kapelle an? Oliver Eich positioniert sich eindeutig. „Wir werden das Beste auf die Matte stellen, das uns zur Verfügung steht“, sagt der Geschäftsführer der Wettkampfgemeinschaft und ergänzt: „Das müssen wir ja auch, wir sind mit Merken auf Augenhöhe.“ Damit ist klar: Die Tigers haben trotz der beiden Auftaktniederlagen den vierten Platz der Weststaffel noch lange nicht abgeschrieben.

Lesezeit: 2 Minuten