Archivierter Artikel vom 26.11.2021, 17:22 Uhr
Plus
Innsbruck-Igls

Skeleton-Weltcup: Lölling fährt in Igls nur hinterher und verpasst erstmals den 2. Lauf

„Lölling is out!“ Die Kommentatoren im Livestream des Internationalen Bob- und Skeletonverbandes (IBSF) waren fassungslos, als sie diese drei Worte in ihre Mikrofone brüllten. Eine Woche, nachdem sie zum ersten Mal in ihrer Karriere einen Platz unter den besten Neun verpasst hatte, als sie beim Weltcup-Auftakt in Innsbruck-Igls auf Platz elf gelandet war, setzte es für die Pilotin aus Brachbach den nächsten schweren Dämpfer. Als 21. verpasste die 26-Jährige an selber Stelle nun sogar den zweiten Lauf. Lölling is out – Lölling ist raus. Ein Albtraum für die Vizeweltmeisterin von Altenberg 2020 und Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Winterspiele von Pyeongchang 2018.

Von Marco Rosbach Lesezeit: 3 Minuten