Archivierter Artikel vom 05.01.2020, 18:35 Uhr
Winterberg

Skeleton: Lölling wird beim Heimrennen nur Vierte, bleibt im Gesamt-Weltcup aber vorne

Der Eiskanal in Winterberg bleibt beim Skeleton der Frauen in deutscher Hand – allerdings nicht in der von Jacqueline Lölling. Die 24-Jährige aus Brachbach verpasste auf ihrer Heimbahn nach ersten Plätzen in den beiden vorangegangenen Weltcupsaisons den Hattrick deutlich und wurde nur Vierte. Der Sieg ging an Tina Herrmann.

Andreas Hundhammer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net