Archivierter Artikel vom 22.11.2017, 15:07 Uhr
Hilgert

Schafft der TuS Hilgert jetzt sogar den Sprung auf Platz zwei?

In der Luftgewehr-Bundesliga Nord bestreitet der TuS Hilgert am Samstag von 16 Uhr an in Hamm in Westfalen seinen siebten Saisonwettkampf gegen den Tabellenzweiten SB Freiheit Osterode. Dabei steht den Westerwäldern auch wieder ihre Nummer eins, der Serbe Milutin Stefanovic (Foto), zur Verfügung. Die Mannschaft von Trainer Carsten Hees hat sich zuletzt durch zwei Siege auf den dritten Rang nach vorn geschoben und würde ihren Gegner aus dem Harz im Falle eines weiteren Erfolges von Platz zwei verdrängen.

Eine schwierige, mit einer guten Teamleistung aber lösbare Aufgabe. Bei Osterode haben bislang Jolyn Beer, Michaela Thöle und Alin Moldoveanu bei ihren Einsätzen stark und stabil geschossen, sehr schwankend waren Sebastian Höfs, Martina Prekel und Lukas Fischer. gh Foto: René Weiss