Archivierter Artikel vom 24.09.2021, 16:46 Uhr
Lahnstein

Schach: Platz zwei für Lahnsteiner U 14 war möglich

Mannschaften aus Thüringen, Hessen, dem Saarland und Rheinland-Pfalz spielten in der Altersklasse U 14 zwei Qualifikationsplätze zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft für Vierermannschaften aus. Die Vertretung des Schachverein Turm Lahnstein war bei dieser sogenannten „Mitteldeutschen Meisterschaft“ in Güntersberge ebenfalls mit von der Partie in einem ausgeglichenen Teilnehmerfeld.

Mit etwas Glück und einem Sieg in der letzten Runde wäre für die Lahnsteiner sogar der zweite Platz erreichbar gewesen, aber es sollte nicht sein. Nach einem knappen Verlust in der Schlussrunde blieb nur der undankbare sechste Rang mit Mannschaftspunktekonto von 5:5 und einem positiven Brettpunkteverhältnis von 10,5:9,5. Bestes Ergebnis lieferte David Meuer mit 3,5 Punkten aus fünf Partien ab, der am ersten Brett auch die stärksten Gegner hatte. Lasse Werling, Christian Samtleben und Peter Bida erzielten jeweils 50 Prozent. Ersatzspieler Patrick Brühl kam einmal zum Einsatz und darf noch weitere zwei Jahre in dieser Altersklasse spielen. Die Vorstufe zur deutschen Meisterschaft war für alle ein besonderes Erlebnis.