Idar-Oberstein

Rollen klar verteilt, aber Karten nicht auf dem Tisch – TuS Mörschied II und SG Idarwald im Kreispokalfinale im Tiefensteiner Staden

Die Rollen sind eindeutig verteilt, wenn am Donnerstag im Tiefensteiner Staden, um 17 Uhr, das Endspiel um den Fußball-Kreispokal zwischen dem TuS Mörschied II und der SG Idarwald angepfiffen wird. Als Vierter der gerade abgelaufenen A-Klasse-Saison sind die Idarwälder natürlich Favorit gegen das zweite Team der Mörschieder, das die Runde in der B-Klasse Birkenfeld Ost als Siebter abgeschlossen hat. Doch so klar wie es den Anschein hat, muss die Partie nicht unbedingt werden. Das lassen schon die Einschätzungen der Trainer vermuten, denn während Eduard Meisner, der Trainer der SG Idarwald, volle Konzentration einfordert, gibt sich Mörschieds Hendrik Leyser, der das zweite TuS-Team zusammen mit Dominic Best coacht, durchaus selbstbewusst.

Sascha Nicolay Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net