Archivierter Artikel vom 22.07.2021, 16:32 Uhr
Koblenz/Krefeld

Rhenanin Meike Pixius vom Koblenzer Ruderclub Rhenania gewinnt Bronze im Mixed Doppelvierer

Eine Bronzemedaille hat es für Meike Pixius vom Koblenzer Ruderclub Rhenania im Mixed Doppelvierer mit Lisa Weber, Benedikt Niederalt und Luis Zalesjak von der RG München bei der deutschen Großbootmeisterschaft auf dem Elfrather See in Krefeld über die 1000-Meter-Strecke gegeben.

Meike Pixius (ganz rechts) vom Koblenzer Ruderclub Rhenania gewann im Mixed Doppelvierer mit (von rechts) Lisa Weber, Benedikt Niederalt und Luis Zalesjak die Bronzemedaille.
Meike Pixius (ganz rechts) vom Koblenzer Ruderclub Rhenania gewann im Mixed Doppelvierer mit (von rechts) Lisa Weber, Benedikt Niederalt und Luis Zalesjak die Bronzemedaille.
Foto: Detlev Seyb

Der dritte Platz war nie in Gefahr. Nach 3:08,36 Minuten überquerte das Quartett die Ziellinie. Zum zweiten Platz, einer Renngemeinschaft aus Essen und Köln, trennten sie eine knappe Bootslänge und zum vierten Platz mehr als 3,5 Sekunden. Der Frauen-Doppelvierer mit Meike Pixius, Maike Spichal aus Koblenz, Lisa Weber (RG München) und Luisa Reußner (ACR Würzburg) belegte bei der DM den vierten Platz.