Nentershausen/Koblenz

Rheinlandpokal: Verband will Los-Ansatz prüfen – Eisbachtal, Engers, Karbach und Rot-Weiß einig

Seine Vorstellungen, wie es in den insgesamt 63 Seniorenstaffeln sowie dem Spielbetrieb im Frauen- und Jugendbereich weitergehen soll, hat der Fußballverband Rheinland (FVR) klar formuliert. Der Abbruch nach aktuellem Tabellenstand, mit Aufsteigern, aber ohne Absteiger, wird von Präsident Walter Desch und Co. eindeutig favorisiert. Nicht ganz so klar ist, was mit den drei noch ausstehenden Spielen im für Vereine und Verband gleichermaßen lukrativen Rheinlandpokal-Wettbewerb passiert.

Marco Rosbach Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net