Archivierter Artikel vom 26.11.2014, 11:00 Uhr
Plus
Rennerod

Renneroder Doppel siegen bei heimischer Badmintonnacht

Auch in diesem Jahr veranstaltete der TV Rennerod eine Badmintonnacht im Rahmen der Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich“. Die 23 teilnehmenden Doppelteams der Hobbyklasse reisten nicht nur aus den Verbandsgemeinden Rennerod und Westerburg an, sondern auch aus den angrenzenden Bundesländern. Nach der Vorrunde wurden die endgültigen Platzierungen unter der Leitung von Schiedsrichter Manfred Giehl im K.-o.-System ausgespielt. Erst kurz nach Mitternacht standen die Sieger des Badmintonturniers fest. In der Doppelkonkurrenz der Männer setzten sich Thomas Betz und Danny Kramer (in der Bildmitte) vom TV Rennerod im Finale in drei Sätzen gegen das Doppel Hartmann/ Manger durch (3. Hillebrandt/Körling, 4. Schultrich/Zinke). Bei den Frauen verteidigten die einheimischen Stephanie Braun und Nicola Winkler ihren Titel aus dem Vorjahr gegen das Doppel Appel/Scharwat (3. Burth/Burth, 4. Röttger/Stickel). Den Turniersieg im Mixed sicherten sich Roger und Sibille Kaiser vor den Doppeln Sehr/Salmon, Knecht/Rompel und Krahl/Schultrich.