Archivierter Artikel vom 18.12.2016, 19:24 Uhr
Plus
Lake Placid

Platz fünf in Lake Placid, Platz zwei im Weltcup: Jacqueline Lölling lässt der Schnee kalt

Die Heimreise nach Deutschland dürfte Jacqueline Lölling mit einem Lächeln im Gesicht angetreten haben. Nach Platz zwei im Auftaktrennen auf der schweren Bahn von Whistler hat die Skeletonpilotin aus Brachbach auch in Lake Placid überzeugt und als Fünfte ihre Position in der Gesamtwertung verteidigt. „Mit Platz zwei im Gesamtweltcup kann ich zufrieden sein und nach Weihnachten bei den Rennen in Deutschland zuversichtlich an den Start gehen“, sagte die 21-jährige Fahrerin der RSG Hochsauerland, für die nach einer kurzen Verschnaufpause als nächstes das Rennen in Altenberg (6. Januar) und dann das „Heimspiel“ in Winterberg (15. Januar) anstehen.

Lesezeit: 3 Minuten