Archivierter Artikel vom 25.07.2018, 13:53 Uhr
Lichterfeld/Moschheim

Nur die Deutsche Meisterin ist noch besser

Alrun Uebing aus Moschheim sicherte sich beim ersten Frauen-Wettkampf der Stihl Timbersports-Saison im brandenburgischen Lichterfeld den zweiten Platz. Vor imposanter Tagebau-Kulisse am Besucherbergwerk F 60 musste sich die 45-jährige Westerwälderin letztlich nur der amtierenden Deutschen Meisterin Svenja Bauer aus Niddatal (Hessen) geschlagen geben. Silke Palmowski aus Minden (Nordrhein-Westfalen) komplettierte das Podium.

Alrun Uebing aus Moschheim stellte in Lichterfeld an der Single Buck einen persönlichen Rekord auf und wurde letztlich Zweite.  Foto: Stihl Timbersports
Alrun Uebing aus Moschheim stellte in Lichterfeld an der Single Buck einen persönlichen Rekord auf und wurde letztlich Zweite.
Foto: Stihl Timbersports

Beim Frauenwettbewerb der Sportholzfäller schaffte die Moschheimerin vor rund 2000 Zuschauern beim Underhand Chop (1:27,67 Minuten) und an der Single Buck (25,10 Sekunden) zwei persönliche Rekorde und sicherte sich so den zweiten Platz.

Alrun Uebing ist erst seit wenigen Jahren in der noch jungen und spektakulären Sportart aktiv. Doch mit Talent und harter Trainingsarbeit setzte sie schon frühzeitig Zeichen und feierte schnell ihre ersten Erfolge. Diese geben der Westerwälderin die erforderliche weitere Motivation. Und das nächste große Ziel hat sie bereits vor Augen, denn nach dem Cup ist vor der deutschen Meisterschaft: Bereits am 18. August werden die Sportler in Deggendorf um den nationalen Meistertitel kämpfen.