Archivierter Artikel vom 22.11.2020, 17:59 Uhr
Staudt/Mönchengladbach

Lukas Müller: Es war nicht leicht zu begreifen, Ersatz zu sein – Staudter hofft in Mönchengladbach auf den großen Sprung

Gut 1,90 Meter groß, robust – klassischer Typ Innenverteidiger eben. Lukas Müller aus Staudt hat über die Zwischenstationen TuS Koblenz und FSV Mainz 05 den Sprung zu Borussia Mönchengladbach geschafft. In der Regionalliga-Mannschaft der „Fohlen“ versucht sich der 20-Jährige für höhere Aufgaben zu empfehlen. Über die Herausforderungen, die der Wechsel in den Seniorenbereich mit sich brachte, und das Privileg, auch in diesen Tagen trotz des durch die Corona-Verordnungen weit ausgedehnten Sportverbots Fußball spielen zu dürfen, erzählt Müller im Interview.

René Weiss Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net