Wiesbaden

Limburger HC geht leer aus: 1:3 in Wiesbaden

Der Limburger Hockey-Club hat in der 1. Regionalliga Süd einen weiteren bitteren Rückschlag hinnehmen müssen. Das Hessen-Derby verlor die Elf von Trainer Dirk Hilpisch beim THC Wiesbaden mit 1:3 und muss sich jetzt in der Tabelle eher nach unten orientieren.

Die Hausherren wirkten eingespielter und cleverer. Die LHC-Leistungsträger spielten zu lange durch, so dass Wiesbaden in der zweiten halben Stunde einfach mehr Körner zuzusetzen hatte. Erst als der LHC dann fünf Minuten vor Spielende das 0:3 fing und mit dem Rücken zur Wand stand, hatte der Gast plötzlich seine stärksten Minuten der Partie. Hätte Limburg doch nur schon früher so mutig und konsequent nach vorne gespielt. Dann wäre sicher noch mehr als nur der Anschlusstreffer zum 1:3 durch Lukas Schmitt möglich gewesen. Denn plötzlich geriet die zuvor so sichere Wiesbadener Hintermannschaft minutenlang tüchtig ins Schwimmen. Alles in allem wurde Limburg unter Wert geschlagen, war aber Wiesbaden wenn auch sicher um ein Tor zu hoch der verdiente Sieger. mae