Archivierter Artikel vom 10.09.2017, 16:57 Uhr
Plus
Limburg

LHC bietet Ludwigsburg die Stirn – Limburger beweisen bei 3:3 Moral gegen den Favoriten

Der Limburger Hockey-Club ist mit einem überraschenden wie verdienten Punktgewinn in die Feldrunde 2017/18 gestartet. Gegen den favorisierten HC Ludwigsburg schafften die Domstädter in der 2. Bundesliga Süd im Albert-Collée-Stadion ein 3:3 (1:1). Das war ein klarer Leistungssprung für die Elf von Trainer Ekkhard Schmidt-Opper im Vergleich zum Vorjahr, als sie gegen diesen Gegner noch zweimal verloren hatte. Mit ein bisschen Glück hätte der LHC die zum Favoritenkreis zählenden Stuttgarter Vorstädter gar schlagen können. Doch am Ende erhöhte der Gast den Druck noch einmal und schaffte fünf Minuten vor Spielschluss durch das dritte Strafeckentor im siebten Versuch noch den den Spielanteilen entsprechenden Ausgleich durch Severin Schmidt.

Lesezeit: 2 Minuten