Archivierter Artikel vom 18.06.2021, 17:16 Uhr
Markkleeberg

Letzter Test vor den Olympischen Sommerspielen in Tokio geht in Markkleenberg über die Bühne

Gut einen Monat vor den Rennen in Tokio trifft die Weltelite im Kanuslalom ein letztes Mal vor den Olympischen Spielen aufeinander. Die Ehre, als Generalprobe für Olympia zu dienen, hat Markkleeberg.

Von Marcus Pauly
Ricarda Funk startet letztmals vor den Olympischen Sommerspielen in Tokio.
Ricarda Funk startet letztmals vor den Olympischen Sommerspielen in Tokio.
Foto: Uta Büttner

Im Kanupark vor den Toren Leipzigs steigt am Wochenende der zweite Weltcup. Die Deutschen und allen voran die Bad Breisigerin Ricarda Funk (Foto), wollen ihren Heimvorteil nutzen, um sich in Szene zu setzen. Bereits beim Weltcup in Prag in der Vorwoche zeigte die 29-Jährige mit Platz drei in der Qualifikation und Rang sieben im Halbfinale, dass die Form stimmt und sie im Vorderfeld mitmischen kann. Nun gilt es noch, technische Fehler, die zu Berührungen oder dem Auslassen von Toren führen, zu vermeiden. Sie kosteten Funk sowohl in Prag (Finalrang zehn) als auch bei der EM im italienischen Ivrea, als sie Bronze gewann, noch bessere Platzierungen. In der Qualifikation am Freitag lief es für Funk zumindest schon einmal sehr gut. Dort belegte sie nach fehlerfreiem Lauf und Bestzeit Platz eins.