Osterode am Harz

Lara Hasenstab holt den einzigen Punkt – Bundesligist TuS Hilgert ist erwartungsgemäß ohne Chance gegen BSV Buer-Bülse und SB Freiheit

Der Schwerpunkt hat sich verlagert beim TuS Hilgert. Ging es bislang darum, den Abstieg aus der Luftgewehr-Bundesliga noch irgendwie zu verhindern, so nutzen die Westerwälder die letzten Termine der Saison, um unter Wettkampfbedingungen Erfahrungen zu sammeln. Unter diesem Gesichtspunkt war Trainer Carsten Hees nicht ganz unzufrieden nach den deutlichen Niederlagen in Osterrode am Harz. „Die Chancen gegen zwei der Top-Teams der Liga waren aufgrund unserer personellen Probleme überschaubar“, sagte er nach dem 1:4 gegen den BSV Buer-Bülse und dem 0:5 gegen die gastgebende SB Freiheit. „Aber es geht um die Entwicklung unserer Schützen. Und da konnte man erkennen, dass die Arbeit im Training fruchtet.“

Marco Rosbach Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net