Diez

Kyle Brothers ersetzt Ross-John Reed bei der EG Diez-Limburg – Neuzugang stürmte bereits gemeinsam mit Cheyne Matheson

Trotz Böllerverbot schlug diese Nachricht am Silvesterabend ein wie ein Knall: Die EG Diez-Limburg und ihr kanadischer Angreifer Ross-John Reed gehen, wie es sich in den Tagen zuvor bereits angedeutet hatte, getrennte Wege. Der 28-Jährige, der in der Saison 2019/20 in 43 Pflichtspielen auf 119 Scorerpunkte kam, gab am Freitag im Heimspiel gegen den Herner EV seine Abschiedsvorstellung im Trikot der „Rockets“. Auch wenn Reed in den ersten 13 Oberliga-Begegnungen sieben Tore erzielte und ebenso viele vorbereitete, war unübersehbar, dass er Schwierigkeiten hatte, Fuß zu fassen. „Eine hartnäckige Hüftverletzung sorgte dafür, dass er nur 80 Prozent seines Leistungsvermögens aufs Eis bringen konnte. Das macht sich in der starken Oberliga natürlich besonders bemerkbar. Mir tut die Trennung sehr leid, wir gehen im Guten auseinander“, sagt Willi Lotz, der 2. Vorsitzende der EGDL. Trainer Arno Lörsch gab zudem in den vergangenen Wochen immer wieder zu bedenken, dass der verletzungsbedingte Ausfall von Sturmpartner Kevin Lavallee bei Reed Spuren hinterlasse.

Stefan Nink/René Weiss Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net