Archivierter Artikel vom 16.03.2016, 16:18 Uhr
Plus
Kaiserslautern/Wirges

KSV Wirges feiert Erfolge beim Barbarossa-Cup in Kaiserslautern

Mehr als 450 Karatekas aus vier Nationen (Belgien, Deutschland, Luxemburg, Niederlande) und 39 Vereinen haben sich in den Disziplinen Kata und Kumite (Freikampf) gemessen, um den begehrten Barbarossa-Cup aus Kaiserslautern mit nach Hause zu nehmen. Das Turnier von Kata-Landestrainer Markus Gutzmer steht für eine gute Organisation und Durchführung in zwei Sporthallen. Der KSV Wirges war daher mit vielen Sportlern im Kinder- und Schüleralter, aber auch mit dem erfahrenen Jugend-/ Juniorenteam angereist. Auf fünf Wettkampfflächen hatten die Betreuer Sascha Bode, Jan Brettnacher, Sascha Gecks, Maximilian Roos und Olaf Stelz von Beginn an alle Hände voll zu tun, um die Anfänger sowie die U 16-und U 18-Klassen optimal zu betreuen. Die Goldmedaille im Kumite sicherten sich Atila-Leon Chavov (U 18, -76 kg) und Melvin Fleischer (U 16, -70 kg) aus dem Dojo Anhausen. Emily Fuchs (U 11, -135 cm) und Nico Scheiermann (U 16, -63 kg) holten sich je eine Bronzemedaille. Das Foto zeigt von links: Trainer Olaf Stelz, Atila-Leon Chavov, Melvin Fleischer, Nico Scheiermann und Trainer Sascha Bode.