Archivierter Artikel vom 03.09.2018, 14:57 Uhr
Plus
Genthin

Koblenzer holen sich diesmal Silber

Zum ganz großen Wurf hat es für das Team Lotto Kern-Haus bei der deutschen Meisterschaft im Mannschaftszeitfahren diesmal zwar nicht gereicht, der zweite Platz beim 50 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr in Genthin (Sachsen-Anhalt) stürzte die Koblenzer aber nicht ins Tal der Tränen. „Klar sind wir ein wenig enttäuscht, dass wir den Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen konnten. Aber das Zeitfahren war ein guter Test für die Weltmeisterschaft. Die Vorlaufzeit zur Vorbereitung auf die deutsche Meisterschaft war durch die Deutschland Tour recht knapp. In der Mannschaftswertung der Bundesliga konnten wir unseren Vorsprung aber weiter ausbauen“, sagt Teamchef Florian Monreal.

Lesezeit: 1 Minuten