Archivierter Artikel vom 09.06.2017, 15:10 Uhr
Plus
Diez

Klaus Baetz ist im Matsch von Diez erneut der Beste – Platz zwei für Dablich/Kretzer

Bereits zum siebten Mal in Folge hat Extrem-Radsportler Klaus Baetz vom Team Gümpel/SC Optimum aus Helmenzen das 24-Stunden-Mountainbike-Rennen in Diez als Einzelfahrer gewonnen. Baetz führte das Feld vom Start weg an, konterte alle Angriffe seiner Gegner und baute sehr schnell seinen Vorsprung aus. Trotz der schlechten Wetterlage, die drei Stunden nach dem Start einsetze und für sehr schwierige Streckenbedingungen sorgte, setzte sich der ein konstantes Tempo fahrende Baetz bis zum Abend mit acht Runden Vorsprung ab. Aufgrund einer Schlechtwetterfront, die Gewitter mitbrachte und während der ganzen Nacht wütete, unterbrach die Rennleitung die Veranstaltung zwischen 22 und 8 Uhr. Auch nach der unfreiwillig langen Pause vergrößerte der Westerwälder seinen Vorsprung und beendete das Rennen anderthalb Stunden vor dem eigentlichen Ende, da er nicht mehr einzuholen war.

Lesezeit: 2 Minuten