Rheinland-Pfalz

Keine Titelkämpfe

In diesem Jahr wird es aufgrund der Corona-Pandemie endgültig keine Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Ringen geben. Dies teilte der Vizepräsident Sport der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Ringen Rheinland-Pfalz, Amin Kondakji, mit.

„Die Entscheidung, die Meisterschaften dieses Jahr auszusetzen, ist uns nicht leichtgefallen“, sagte Kondakji. Die Veranstalter – Rheinlandseiche Büdesheim für die Titelkämpfe der Jugend im klassischen Stil, die WKG Untere Nahe für die Meisterschaften der Aktiven in beiden Stilarten sowie der AC Thaleischweiler für die Meisterschaften der Jugend im freien Stil – wollen gemeinsam mit der ARGE versuchen, 2022 wieder Rheinland-Pfalz-Meisterschaften anzubieten.

Ursprünglich waren die rheinland-pfälzischen Titelkämpfe Ende Januar und Anfang Februar geplant, was aufgrund der Infektionslage und der Corona-Schutzbestimmungen nicht möglich war. Als Alternative wurden Meisterschaften im April im Vorfeld der damals noch geplanten DM ins Auge gefasst, die dann aber aufgrund der Pandemie ebenfalls abgesagt wurden. Nun ereilte auch die schließlich für Oktober angedachten Meisterschaften das gleiche Schicksal.