Archivierter Artikel vom 06.06.2021, 18:54 Uhr
Plus
Berlin

Julius Laudagé: Das war eine andere Liga – Der 17-jährige Triathlet aus Ötzingen feiert bei den „Finals“ in Berlin ein gelungenes Debüt in der Bundesliga

Nach einjähriger Corona-Zwangspause in der Bundesliga will das PSD Bank Team Tri Post Trier im Mittelfeld der höchsten deutschen Triathlon-Klasse mitmischen. Auch zwei junge Westerwälder aus den Reihen der RSG Montabaur sollen mithelfen, dieses Ziel zu erreichen. Während Timo Spitzhorn aus Niederelbert aufgrund der Folgen eines Radsturzes beim Auftakt in Berlin nicht zum Aufgebot der Trierer zählte, wurde Julius Laudagé von Chefcoach Marc Pschebizin für das Rennen in der Hauptstadt nominiert. Dieses Vertrauen rechtfertigte der mit 17 Jahren jüngste Starter in der Bundesliga mit einer starken Leistung.

Von Marco Rosbach Lesezeit: 4 Minuten