Region Nahe

Jetzt sind in Punktspielen des SWFV vier Wechsel drin – Trainer der Region finden zusätzliche Option gut

15 Spieler pro Mannschaft sind nach den Corona-Hygienevorschriften bei Fußballpartien erlaubt. Elf Akteure auf dem Feld plus vier auf der Bank. Bisher hätte also mindestens einer der vier Ersatzleute auf der Bank schmoren müssen, ohne selbst kicken zu können, weil bei Punktspielen nur drei Wechsel erlaubt waren. Doch das muss in der neuen Saison nicht mehr so sein. Der SWFV hat den Weg für einen weiteren Spielerwechsel frei gemacht. Nun können die Trainer alle Akteure zum Einsatz bringen. Ab sofort sind laut Axel Rolland, dem Vorsitzenden des Fußballkreises Birkenfeld, von der C-Klasse bis zur Verbandsliga vier Auswechslungen gestattet – sehr zur Freude der Trainer der Nahe-Region, die diese Regelung uneingeschränkt begrüßen.

Sascha Nicolay Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net